Romy Leberling

Wie alles begann

Mein beruflicher Ursprung liegt im wirtschaftlichen Bereich. Als Rechtsfachwirtin war ich für verschiedene Unternehmen tätig und habe damals schon die Arbeit mit Menschen sehr geschätzt. Dann traf ich eine folgenreiche Entscheidung: Ich holte mir eine Boxer-Hündin ins Haus. Ally zeigte mehr als nur ein Problemverhalten und ich suchte Hilfe in verschiedenen Hundeschulen. Das Verhalten besserte sich, aber von einem entspannten Miteinander waren wir noch weit entfernt.

Ich studierte Tierpsychologie und besuchte verschiedene Fortbildungen zum Thema Hund. Zunächst vorrangig mit dem Ziel, Lösungsansätze für meine eigene Mensch-Hund-Beziehung zu finden. Nach und nach entwickelte sich der Wunsch, mit Menschen und ihren Hunden zu arbeiten. Denn ich kann mich in Hundebesitzer, die nicht stressfrei mit ihrem Hund leben, sehr gut hineinversetzen. Ich selbst weiß, wie man sich fühlt, wenn man keine Lösung findet und verzweifelt. Ich weiß mittlerweile aber auch, dass unter der richtigen Anleitung und großem Engagement viel bewirkt werden kann und dass das Zusammenleben mit Hunden so einfach sein kann.

Wie es weiter ging

Nach einigen Jahren Trainertätigkeit ging es nach Spanien, wo ich eine Hundeschule aufgebaut habe. Natürlich wurde ich vor Ort mit dem Thema Tierschutz konfrontiert und arbeitete ehrenamtlich in einem Tierheim.

Außerdem leitete ich als Geschäftsführerin vor Ort eine Tierschutzstiftung für Hunde. Drei intensive Jahre mit unzähligen Hunden aus dem Tierschutz, verschiedenen Tierschutzorganisationen sowie unterschiedlichen Menschen haben meinen Blick auf Hunde und Menschen sensibilisiert.

Nun habe ich meinen Schwerpunkt wieder nach Nordhrein-Westfalen verlegt und mit mir gekommen sind die Spanier Pablo und Mila.

Da im Hundetraining auch der Mensch im Fokus steht, habe ich eine Ausbildung zum Systemischen Coach absolviert. Jetzt arbeite ich als Hundetrainerin und Systemischer Coach und begleite Menschen maßgeschneidert bei der erfolgreichen Bewältigung des (Hunde-) Alltags und Erreichung anspruchsvoller Herausforderungen.

Das LANUV NRW (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen) hat mich als Sachverständige zur Erteilung von Sachkundebescheinigungen für Hunde bestimmter Rassen nach § 10 Abs. 3 LHundG NRW und für große Hunde nach § 11 Abs. 3 LHundG NRW anerkannt.

Pablo

Mila

Ally

„Der weiße Riese“ lief mir 2012 beim Hundefänger auf Ibiza über den Weg. Er wirkte desinteressiert an der Umwelt. Ich nahm ihn mit zu mir und es zeigten sich weitere Probleme. Ein neuer Lehrmeister zog ein. Heute ist er ein entspannter junger Rüde mit einem manchmal leicht arroganten Blick. „Der Sonnenschein“ kam Anfang 2013 auf Ibiza zu mir. Sie ist quirlig und scheint in einer Welt zu leben, die immer rosa ist. Sie hat Pablo voll im Griff und mir bringt sie viel über Lebensglück sowie kleine Hunde und ihre Besonderheiten bei.„Meine tief verbundene Begleiterin“ hat mich an meine Grenzen gebracht und viel in meinem Leben bewirkt. Nach vielen wunderschönen und lehrreichen Jahren hat sie mich und diese Welt Anfang 2012 verlassen. Ally hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.